Loading...

Grillen auf dem Balkon

Gegenseitige Rücksichtnahme ist das A und O

Grillen bereitet bekanntlich große Freude. Doch wer sich auf dem Balkon nicht ordnungsgemäß verhält, der macht sich unter
den Nachbarn keine Freunde, wenn zum Beispiel Rauch oder der Geruch von gebratenen Steaks und Würsten in deren Wohnungen zieht.
„Mit gegenseitiger Rücksichtnahme geht man Konflikten aus dem Weg und schafft ein friedliches Miteinander”, erklärt Annett Linke, Abteilungsleiterin Wohnungswirtschaft der WGD. „Wer auf dem Balkon grillen möchte, darf nur einen Elektrogrill nutzen. Die Verwendung eines Holzkohlegrills ist aufgrund der Brandgefahr verboten, gleiches gilt für den Gasgrill.“lautstärke & Zeit
Sommernächte mit Familie oder Freunden sind oftmals auch mit einem erhöhten Lärmpegel verbunden. Was für die Wohnung gilt, hat ebenso für den Balkon Gültigkeit: Auch hier sollten von 22 bis 7 Uhr Unterhaltungen nur in normaler Gesprächslautstärke geführt werden. Wer eine kleine Grillparty plant, kann seine Nachbarn im Vorfeld darüber informieren, um möglichem Stress vorzubeugen.